Aktuelles

Nachhaltigkeitsbericht des BMVI veröffentlicht

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat den diesjährigen "Bericht des BMVI zur Nachhaltigkeit 2020" veröffentlicht. Darin wird auf 11 der 17 Ziele für einen nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDG) eingegangen. Neben einer Erläuterung zu den entsprechenden Zielen,...

weiterlesen

Reallabor digitale Mobilität in Hamburg eröffnet

Am 15. Juli gaben Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität und Malte Auer, Hamburger Hochbahn AG den Startschuss für das Reallabor digitale Mobilität in Hamburg. In der...

weiterlesen

Die Plattform „Digitale Netze und Mobilität“ hat das Ziel, Deutschland zum internationalen Leitmarkt und Leitanbieter der Digitalisierung und Mobilität zu machen. Dafür folgt sie einem klaren Leitbild: Deutschland braucht die besten Breitbandnetze – überall und jederzeit. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten mehr als 200 Fachexperten aus über 100 Unternehmen, Verbänden und Institutionen aus den Bereichen Telekommunikation und Mobilität zusammen. Sie zeigen Wege in die intelligente Mobilität und zum erfolgreichen Ausbau digitaler Infrastrukturen.

Der Ausbau der digitalen Infrastrukturen und die Gestaltung einer intelligenten Mobilität sind von herausragender gesellschaftlicher und volkswirtschaftlicher Bedeutung. Die deutsche Mobilitäts-, Logistik- und IKT-Industrie arbeitet bereits daran, mit Kompetenz und Innovationskraft die Potenziale neuester Breitbandnetze und intelligenter Mobilität zu demonstrieren und zu implementieren. Dafür spielen Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Qualität der digitalen Datenübertragung genauso eine Rolle wie die flächendeckende Versorgung mit modernen Breitbandnetzen. Nur so werden wir das gesamte Potenzial der Digitalisierung für Deutschland ausschöpfen können.

Startseite-slide

Verkehrsmittel werden auf Straße, Schiene, Luft und Wasserstraße durch Leit- und Sicherungstechnik so unterstützt, dass die Verkehrsteilnehmer auf der richtigen Strecke, mit der optimalen energie- und CO2-effizienten Geschwindigkeit und im optimalen Abstand zueinander unterwegs sind. Auch der teil- bis vollautomatische Betrieb wird möglich.

Startseite-slide

In der Logistik ergeben sich optimierte und nachhaltige Mobilitätsszenarien – beispielsweise durch eine Zulaufsteuerung, durch die ständig Informationen darüber generiert werden, wo sich was oder wer befindet.

Startseite-slide

Verkehrswege werden automatisch auf Belastung und Unfälle hin überprüft, Fahrspuren im Straßenverkehr werden zu Spitzenzeiten bedarfsgerecht zugeteilt. Gleiches gilt für Lkw-Parkplätze an Bundesfernstraßen.

Startseite-slide

Verkehrsteilnehmer werden durch Fahrerassistenzsysteme rechtzeitig vor Gefahren gewarnt oder auf alternative Routen hingewiesen.

Startseite-slide

Auf der Grundlage von Fahrerassistenzsystemen werden automatisierte Fahrfunktionen zur Verfügung gestellt.

Startseite-slide

Notrufsysteme wie eCall informieren bei einem Unfall Rettungskräfte. Verkehrsmittel warnen andere Verkehrsteilnehmer automatisch vor Gefahrenstellen. Routenempfehlungen werden optimal auf Energieverbrauch, Lenk- und Ruhezeiten, verfügbare abgesicherte Lkw-Parkplätze und die Verkehrslage oder sogar auf Durchfahrtsbeschränkungen für Schwertransporte und Gefahrgüter abgestimmt.

Startseite-slide

Computersysteme an Bord der Verkehrsmittel unterstützen den Fahrzeugführer beim energieeffizienten Betrieb. Intelligente Fahrzeugteile und die Analyse der Fahrzeug- und Infrastrukturnutzung melden Verschleiß rechtzeitig und koppeln betriebsbedingte Standzeiten mit vorbeugenden Wartungszyklen.

Startseite-slide

Die verkehrsträgerübergreifende Nutzung von Mobilitätsangeboten wird durch die durchgängige Information, Buchung und Bezahlung über individuell auf den Nutzer zugeschnittene Anwendungen vereinfacht.

Fokusgruppen

Die Plattform Digitale Netze und Mobilität organisiert sich seit 2019 in zwei Fokusgruppen, in denen mehr als 200 Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in Projektgruppen die vielfältigen Themen zur Zukunft der Gigabit-Gesellschaft bearbeiten.

Digitale Netze

Um den Netzthemen in der Plattform Digitale Netze und Mobilität noch mehr Nachdruck zu verleihen und die inhaltliche Arbeit weiter zu fokussieren, vereinen die bisherigen Fokusgruppen künftig ihre Kräfte in der neuen Fokusgruppe Digitale Netze. Die inhaltliche Arbeit richtet sich in diesem neuen Setting verstärkt an Jahresthemen aus. Ziel der Fokusgruppe ist es in diesem Jahr, konkrete Vorschläge zur Beschleunigung des Ausbaus sowohl im Bereich Festnetz als auch im Bereich Mobilfunk zu erarbeiten.

weiterlesen

Intelligente Mobilität

Erstklassige Mobilität für Personen und Güter ist ein zentraler Standortvorteil für den Bürger und die Wirtschaft in Deutschland. Unsere innovativen Mobilitätslösungen werden weltweit nachgefragt. Aktuell geht es darum, Fahrzeuge, die Verkehrsinfrastrukturen und die verschiedenen Nutzer kontinuierlich durch Informationen miteinander zu verbinden. Grundlage hierfür sind Daten, die sowohl durch verschiedene Sensoren (z. B. Verkehrsfluss, Verkehrsdichte, Fahrzeugdaten, Positionsbestimmung, Erdbeobachtung, Fahrgastströme) erfasst werden, als auch aus bereits bestehenden Informationsinfrastrukturen resultieren. Sie sind der „Rohstoff“ für Intelligente Verkehrssysteme.

weiterlesen

Mehr Tempo beim Netzausbau

KI@Mobility

Webspecial – Beitrag künstlicher Intelligenz zur Mobilität der Zukunft